Nackensteak / Rindernacken von der Färse

Das kräftige Stück

11,60 € *
(29,00 € * / 1 kg), inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Männlich, saftig, lecker: Der Rindernacken ist ein kräftiger, maskuliner Cut, der nach Wildem Westen schmeckt. Die stark beanspruchte Nackenmuskulatur ist von Fettadern durchzogen, die diesem Steak seinen intensiven Geschmack verleihen. Ob kurz und heiß oder lange auf Niedrigtemperatur – dieses Stück lässt sich so zubereiten, wie man es selbst am liebsten mag.

Lassen Sie sich von unseren Zubereitungstipp für dieses leckere Stück inspierieren!

Artikelgewicht:

Dieser Artikel wird grammgenau verwogen.

"Die Fasern sind durch und durch von Fett durchzogen. So bleibt das Nackensteak immer schön zart." mehr
Nackensteak / Rindernacken von der Färse

Produktinformationen

Herkunft Deutschland
Struktur stark marmoriert
Gattung Färse
Zubereitung Grillen, Kurzbraten, Niedertemperatur, garen
Nährwertangaben 167 Kalorien / 100g
Verpackung Standardmäßig auf Palmblatt folienverpackt auf Wunsch auch vakuumverpackt
Artikel-Nr. VN10072
Metzgermeister Schmitz
Metzgers Meinung

Das sagt unser Metzgermeister:„"Die Fasern sind durch und durch von Fett durchzogen. So bleibt das Nackensteak immer schön zart."“ Fachsimpelei gefällig? Sie erreichen unseren Metzgermeister unter: metzgermeister@beilerei.com
02103 - 30 74 96
Mo-Fr, 08:00 - 16:00 Uhr

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nackensteak / Rindernacken von der Färse"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Rindernacken lässt sich auf unzählige Arten zubereiten und das ist auch gut so. Schließlich sind... mehr

Rindernacken lässt sich auf unzählige Arten zubereiten und das ist auch gut so. Schließlich sind Geschmäcker ja verschieden. Unter anderem schmeckt dieses Teilstück super...:

  • ...bei niedriger Temperatur gegart
  • ...heiß gegrillt als Steak
  • ...als Hackfleisch oder Brät auf dem Burger (wenn's einem nicht zu schade ist)

Extratipp von unserem Metzgermeister

"Außen gut durch, innen noch saftig rot – so ist das Nackensteak ideal. Medium rare eben."

Don't forget!

Gut Ding will Weile haben: Nach dem Grillen einfach mit Salz und Pfeffer würzen und dann mehrere Minuten ruhen lassen.

Zuletzt angesehene Stücke
Raritäten